Bogenparcours-Wochenende in Elters

Vom 19. bis 21. Juli waren wir mit einer kleinen Gruppe zum Bogenschießen in Elters in der Rhön, begleitet von unseren zwei Pfeilsuchhunden in Ausbildung. Den 3D-Parcours des FB Elters e.V. besuchten wir an zwei Tagen und fanden einen anstrengenden aber gepflegten Waldparcours mit teilweise sehr anspruchsvollen Zielen vor. Der Bär im Bild ist zwar riesig, wenn man neben ihm steht. Er will aber erst einmal auf 55 m im schräg abschüssigen Gelände getroffen werden. Nach diesem Wochenende fühlen wir uns gut auf das Turnier am folgenden Wochenende vorbereitet. Und wir werden uns gerne an die gemeinsamen Abende in der Pension erinnern.

Eröffnung des Preis- und Königsschießens 2019

Am 13. Juli wurde das diesjährige Preis- und Königsschießen durch unseren 1. Bürgermeister Roland Schmitt eröffnet. Er wurde dabei unüberhörbar durch ein Salut der Böllerschützen aus Randersacker unterstützt. Besonders gefreut haben wir uns auch über Mitglieder des Gemeinderats und von Vereinen Rottendorfs, die unserer Einladung zum Eröffnungsabend gefolgt sind. Erstmals können in diesem Jahr auch die Bogenschützen in ihrer eigenen Disziplin teilnehmen. Bei der Eröffnung hatte Petrus aber nur mit den Böllerschützen ein Einsehen und ließ das Pulver in einer kurzen Regenpause trocken.

Von links: 1. SM Klaus Lange, ESM Adi Keßler, Schützenkönig 2018 Stefan Seufert, 1. und 2. Bürgermeister Roland Schmitt und Klaus Hofstätter, ESM Erich Schneider.

2. Jugend- und Familientag

Mit 38°C am Nachmittag meinte es Petrus dieses Jahr leider etwas zu gut mit uns. Umso mehr freuten wir uns über den Besuch, der unsere Bogenwiese dem Freibad vorgezogen hat. Danke auch nochmals an alle Betreuer. Wir hatten auch dieses Jahr unseren Spaß und werden für das nächste Jahr leichte Bewölkung und 24°C vorbestellen. Und über die Reste an Eis und Gummibären freut sich die Vereinsjugend.

Vatertagsfest beim KKS-Rottendorf

Nach einem langen Tag schon fast alles wieder aufgeräumt…

Bei idealem Wetter durften wir dieses Jahr wieder zahlreiche Gäste aus Rottendorf und der weiteren Umgebung bei uns am Schützenhaus begrüßen. Herzlichen Dank für Ihren Besuch! – Wie immer ist ein Fest dieser Größe nur durch tatkräftige Unterstützung möglich. Mein Dank geht daher an die Mitglieder des Festausschusses für die Planung der Veranstaltung und die Übernahme von Verantwortung für Eure Teilbereiche, vielen Dank an alle Helfer beim Aufräumen, beim Auf- und Abbauen, und für Euren motivierten Einsatz am Festtag selbst. Ganz herzlich bedanken möchte ich mich nochmals für alle Kuchenspenden. Besonders erfreulich war auch dieses Jahr, dass wir die Veranstaltung als sehr gutes Team geplant und durchgeführt haben und daher auch der gemeinsame Spaß nicht zu kurz kam.

Euer 1. Schützenmeister, Klaus Lange

Ehrung verdienter Mitglieder

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 6. Januar ehrte der Schützenverein Rottendorf langjährige und verdiente Mitglieder.

Edgar Auer und Michael Pfanzer wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig zu neuen Ehrenmitgliedern gewählt. Diese höchste Auszeichnung des Schützenvereins Rottendorf wurde ihnen für ihr Engagement und ihre lange Verbundenheit zum Schützenverein verliehen.

Mit der Gau-Ehrennadel in Gold wurden Christiane Bund und Michael Pfanzer ausgezeichnet. Die Gau-Ehrennadel in Silber erhielten Jürgen Hegler, Stefan Mitnacht und Wolfgang Schmitt, die Gau-Ehrennadel in Bronze wurde Bernd Jackwerth verliehen. Mit diesen Auszeichnungen bedankt sich der Verein für die Mitgestaltung im Vereinsausschuss, für die Übernahme von Funktionen als Schriftführer, Festwart, Fahnenträger oder bei der Mitgliederverwaltung und auch für die Bereitschaft, sich bei vielen Arbeiten für den Verein einzusetzen.

Für ihre Treue und langjährige Verbundenheit zum Verein ging der Dank des 1. Schützenmeisters Klaus Lange an Heinz Weissenseel für seine 50-jährige Mitgliedschaft, an Anita Schedel, Helmut Schulz, Thomas Schulz und Gerhard Zeidler für 40 Jahre, an Hubert Endres, Thomas Endres, Walter Laudenbach, Holger Leikam und Stefan Zeidler für 25 Jahre sowie an Werner Dotzer und Kimiko Leibnitz für 15 Jahre.

Von links: Schützenmeister Klaus Lange, Schriftführer Bernd Jackwerth (Gau Bronze), Ehren-GSM Manfred Rost, Ehrenmitglied Edgar Auer, Ehren-SM Erich Schneider, Fahnenjunker Jürgen Hegler (Gau Silber), Ehren-SM Adi Keßler, Referent Wolfgang Schmitt (Gau Silber), Referent Stefan Mitnacht (Gau Silber), Beirätin Christiane Bund (Gau Gold), Bogenreferentin Kimiko Leibnitz, Kassenprüfer Thomas Schulz, Walter Laudenbach, Ehrenmitglied Michael Pfanzer, Thomas Endres, Ehrenmitglied Helmut Schulz, Hubert Endres. Foto: K.Lange.

Stefan Seufert aus Randersacker ist neuer Schützenkönig

Im Bild (von links): Ehrenschützenmeister Erich Schneider, Bürgermeister Roland Schmitt, 3. Bürgerritter Tobias Hartmann, 1. Schützenmeister Klaus Lange, Bürgerkönig Daniel Heim, Schatzmeisterin Helga Schirmer, 2. Ritterin Christiane Bund, Schützenkönig Stefan Seufert, 2. Ritter Rudi Seufert, Ehrenschützenmeister Adolf Keßler, Sportleiter Norbert Bund, 2. Schützenmeister Ronny Rappel. Foto: Uwe Anderl

Spätestens beim Zählen der vielen Gäste von der SG 1482 Randersacker bei der Königsproklamation des KKS Rottendorf wurde klar, dass Mitglieder des KKS Rottendorf aus Randersacker in diesem Jahr besonders erfolgreich waren. Die Proklamation durch Bürgermeister Roland Schmitt wurde daher mit Spannung erwartet und durch ein Salut der Böllerschützen „Julius Echter Würzburg“ unüberhörbar eröffnet.

Und tatsächlich kommt nicht nur der neue Schützenkönig Stefan Seufert aus Randersacker, sondern auch sein erster Ritter Rudi Seufert. StefanSeufert konnte sich mit einem 233,9-Teiler gegen die Konkurrenz durchsetzen, gefolgt von Rudi Seufert mit einem 271,6-Teiler und schließlich von Christiane Bund, die mit einem 293,4-Teiler zur zweiten Ritterin gekürt wurde.

Bürgermeister Roland Schmitt hatte im Anschluss noch die Ehre, Daniel Heim als neuen Bürgerkönig, Ulrike Kagerer als erste Bürgerritterin und Tobias Hartmann als zweiten Bürgerritter auszurufen. In seinerAnsprache beschrieb er den Stellenwert des Schützenvereins in der Gemeinde sowohl als Sportverein als auch hinsichtlich der Erhaltung von Traditionen.  Neben dem Preis- und Königsschießen sind dieVereinsfeste des KKS Rottendorf ein fester Bestandteil des Gemeindelebens. Er begrüßte die Entwicklung als Sportverein mit einem breiten Angebot verschiedener Disziplinen und bedankte sich auch für das Engagement beim diesjährigen Dorffest, auf dem neben dem Bogenschießen erstmals auch das Blasrohrschießen angeboten wurde. Anerkennung gab es schließlich für die Jugendarbeit im Verein, deren Förderung ein besonderes Anliegen des 1. Schützenmeisters und Bogen-Jugendtrainers Klaus Lange ist. Dieser lud nach der Königsproklamation zur Preisverleihung und zum gemütlichen Beisammensein ins Schützenhaus.

Sportler-Ehrengala

Am 6. Oktober fand die erste Sportler-Ehrengala des Schützengaus Würzburg in Leinach statt, auf der besondere sportliche Leistungen von Schützen aus dem Gau gewürdigt wurden. Vom KKS Rottendorf erhielten vier Schützen eine Auszeichnung: Michael Pfanzer für seine Platzierung beim Otto-Wimmer-Gedächtnispokalschießen (Luftpistole aufgelegt), sowie Dorit Borrmann, Helga Schirmer und Klaus Lange für ihre Platzierungen bei den Bezirks- und Bayerischen Meisterschaften in der Disziplin Bogen WA 3D. Die Gala wurde von über 450 Gästen besucht.